Startseite

E-Commerce Trends 2022

Digitale Expedition: E-Commerce

Neues Jahr, neuer E-Commerce?

E-Commerce Trends 2022: Neue Wege beschreiten

Im weiten Raum des Internets finden sich zahlreiche Unternehmen mit attraktiven Dienstleistungen und Produkten. Umso wichtiger also, dass Ihr Unternehmen heraussticht und neue bzw. bestehende Kund*innen von sich überzeugt. Doch wie, wenn die Konkurrenz nicht schläft? Auch im kommenden Jahr zeichnen sich im Bereich E-Commerce attraktive Trends ab, die vielleicht auch für Ihr Unternehmen von Vorteil sein könnten. Mit kleinen Änderungen oder taktischen Entscheidungen kann hier nicht selten schon eine enorme Wirkung erzielt werden. Erfahren Sie in unserem neuen Magazinbeitrag, welche Trends Sie kommendes Jahr erwarten.

E-Commerce Trends: Das erwartet Sie!

Mit Social Commerce punkten

Nutzen Sie die Kraft von Social Media! Soziale Netzwerke sind und bleiben bedeutend auch im kommenden Jahr. Möchten Sie Ihre Kund*innen auf die schnellste Art erreichen, so bieten sich insbesondere diese Plattformen an, um für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben. Mehr noch, seitdem es möglich ist, über die sozialen Medien auch einzukaufen (Stichwort: Social Commerce), ermöglichen Sie Ihren Kund*innen, schnell und unkompliziert Nägel mit Köpfen zu machen.

E-Commerce Trends 2022 im Magazin der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!

Kleine Influencer, große Wirkung!

Ein weiterer entscheidender Vorteil, den soziale Netzwerke für Ihren Online Shop bereithalten, sind Influencer! Dabei sollten Sie im Jahr 2022 den Blick eher weg von den „großen“ und prominenten hin zu den "kleinen" Influencer lenken. Stichwort: Micro-Influencer Kampagnen. Es kann nämlich ein maßgeblicher Vorteil sein, wenn Sie auf die Vertrauenswürdigkeit von Influencern mit einer kleineren Followeranzahl setzen. Warum? Die Nähe zu ihrer Gefolgschaft strahlt mittlerweile nicht selten deutlich mehr Seriosität und Authentizität aus.

Mehr Zufriedenheit dank Instant Payment

Im Jahr 2022 ist es lohnenswert, sich noch mehr mit Instant Payment auseinanderzusetzen, um das Eingehen von Bestellvorgängen zu fördern. Dabei ist das Prinzip ganz einfach: Wenn Sie Ihren Kund*innen den Bestellvorgang durch eine unkomplizierte Bestellabwicklung erleichtern, steigert das die Usability Ihres Online Shops und sorgt so für mehr Zufriedenheit bei Ihren Kund*innen. Maßgeblich ist dafür eine schnelle Bezahlmöglichkeit z.B. via Instant Payment Dabei handelt es sich um eine Überweisung in Echtzeit. Der Empfänger erhält die Zahlung in maximal 20 Sekunden auf seinem Konto. Großer Vorteil: ein schneller Versandprozess wird gefördert!

E-Commerce Trends 2022 im Magazin der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!
Unser PRinguin Newsletter mit Meerwert

Go Green!

Blick ins Grüne gefällig? Das Thema Nachhaltigkeit setzt sich auch 2022 fort. Verbraucher*innen achten immer mehr darauf, wie umweltbewusst ein Unternehmen ist und wie nachhaltig dessen Produkte sind. Wer hier aufmerksam ist, kann mit der richtigen Strategie aktiv auf die neuen Einkaufsgewohnheiten der Konsument*innen reagieren. Egal ob klimaneutraler Versand, Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen oder nachhaltige Produkte: die Möglichkeiten sind zahlreich. Aber aufgepasst, der Grad zwischen gelebter Nachhaltigkeit und plumpem Greenwashing ist oft sehr schmal. Wer sich diesen Trend zu Nutze machen möchte sollte vor allem eines sein: authentisch.

Mobile Shopping als wichtiges Tor für E-Commerce

Setzen Sie auf die Erreichbarkeit Ihrer Kund*innen! Dabei ist und bleibt das Handy ein wichtiges Tool. Stichwort: Mobile Commerce! Egal, wo Ihre Kund*innen sich befinden, das Handy ist immer griffbereit und im Einsatz. Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn Sie Ihre Internetseite entsprechend für Mobile Devices optimieren und Ihren Kund*innen so das Einkaufserlebnis vereinfachen. Dieser Trend ist einem Wachstum ausgesetzt und somit unumgänglich für Ihre smarte E-Commerce-Strategie.

E-Commerce Trends 2022 im Magazin der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!
Digitale Expedition im E-Commerce starten!

In Produktwelten eintauchen - mit Augmented Reality

Ein weiterer Trend in der E-Commerce-Welt ist "Augmented Reality". Diese beinhaltet die virtuelle Darstellung von Produkten in der Realität. Dazu erweist sich bspw. die Kamera als nützlich, weil sie das analoge und digitale Leben vereint. Konsument*innen erhalten hier einen besseren Einblick in die beworbenen Produktwelten. Das vereinfacht zum Teil zeitaufwendige Besuche im stationären Handel. Kosmetik kann z. B. ausprobiert, Brillen können anprobiert oder Möbel in Räumlichkeiten platziert werden: und das virtuell! Das gewünschte Produkt wird somit vorab getestet, sodass eine sichere Kaufentscheidung erfolgt. Durch diese sogenannte "erweiterten Realität" auf Ihrer Internetseite, verschaffen Sie sich den Vorteil, dass Sie Retouren entgegenwirken können.

Chatbots, yes please!

Zunächst erscheint der Kontakt mit ihnen befremdlich, doch der Trend, sie einzusetzen, wird immer größer: die Chatbots. Diese innovative Möglichkeit zur Problemlösung der Konsument*innen feiert steten Zuwachs. Die User Experience zeigt: Verbraucher*innen reagieren positiv darauf, wenn ihre Probleme gelöst werden, ungeachtet dessen, ob ein Bot oder ein Mensch antwortet. Hinzu kommt, dass einer Rücksendung von Produkten schnell und effizient entgegengewirkt werden kann.

E-Commerce Trends 2022 im Magazin der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!

Bessere Kaufempfehlungen dank KI

Mit jedem Jahr wächst die Bedeutung künstlicher Intelligenzen und deren Leistungsfähigkeit. Durch clevere Algorithmen werden Kund*innen besser analysiert. Daran orientieren sich Kaufempfehlungen, die sich wiederum gewinnbringend auf Ihre Verkäufe auswirken können. In Anbetracht der Tatsache, dass nicht nur das Einkaufsverhalten untersucht wird, sondern auch Faktoren wie Suchverlauf oder Geschlecht einbezogen werden, kann die Suche nach Produkten noch besser abgestimmt werden. Ihre Kund*innen auf der anderen Seite sind durch das gelungene Einkaufserlebnis zufriedener.

Visual Commerce

Im Gegensatz zur Spracheingabe, bei der die Visualisierung eine zweitrangige Rolle spielt, steigt im Bereich des Visual Commerce die Wichtigkeit der Bilder. Zahlreiche Online Shops vermarkten ihre Produkte, indem sie diese ansprechend auf Bilder oder Videos ablichten. Dabei liegt der kommende Trend auf 360-Grad-Ansichten der Produkte. Ein weiterer Trend in diesem Bereich liegt in der Optimierung der visuellen Suche. Dies ermöglicht den Konsument*innen anhand von Fotos oder Screenshots ihr gesuchtes Produkt zu finden.

E-Commerce Trends 2022 im Magazin der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!

Voice Shopping: mit Alexa oder Siri einkaufen

Immer mehr wird die Sprachsuche in den Alltag integriert. So steigt der Trend, dass Bestellvorgänge z.B. im Bereich Lebensmittel oder Haushaltswaren lediglich per Spracheingabe (sog. Voice Shopping) getätigt werden. Mit Hilfe von Alexa, Siri und Co. wird der visuelle Aspekt Ihrer Produktvermarktung um ein starkes auditives Marketing ergänzt. Zwar ist der Aufwand bei der Konfiguration von Voice Search zu Beginn deutlich höher, langfristig ergeben sich hier jedoch Chancen, Nutzer*innen noch gezielter ansprechen zu können.

Fazit

Die E-Commerce Trends für das kommende Jahr sind vielversprechend. Insbesondere, weil es sich um technische Fortschritte handelt, die mit der Zeit mehr und mehr den Alltag Ihres Unternehmens beeinflussen können. Darunter fallen Trends wie Social Commerce oder Instant Payment, die in ihrer Entwicklung immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die genanntenTrends bieten zudem einen Überblick über verschiedene Ansatzpunkte, die für Ihr Unternehmen relevant sein könnte. Allerdings ist die kritische Auseinandersetzung mit den verschiedenen Trends vorteilhaft, speziell bei den Möglichkeiten wie Augmented Reality oder Voice Shopping. Die Umsetzung ist hier nämlich meist deutlich kostspieliger. Insgesamt sind alle E-Commerce Trends für das Jahr 2022 ein Vorgeschmack auf die kommenden Jahre. Sie bieten Denkanstöße für den Ausbau Ihres Unternehmens und ermöglichen Ihnen, Ihre Digitalstrategie weiter voranzutreiben.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, ein.
Womit können wir Sie unterstützen?

Bitte Sicherheitscode ausfüllen

Bitte Sicherheitscode eingeben

Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.

Empfohlene Beiträge