Startseite

SEO-Content schreiben

Suchmaschinenranking verbessern

10 kostenlose SEO-Tools

SEO-Texte – Mit diesen kostenlosen Tools die richtigen Worte finden

Es ist nicht immer leicht, den richtigen Ton zu treffen. Dies gilt im Gesprochenen aber auch im geschriebenen Wort. Worte lassen sich unbewusst einordnen und verschieden interpretieren. Wir Menschen machen dies nahezu automatisch, ohne etwas dafür zu können. Suchmaschinen dagegen legen mit voller Absicht besonders viel Wert auf die Wortwahl. Sie ist das zentrale Bewertungskriterium, denn der Crawler entscheidet, ob die entsprechende Seite zur eingegebenen Suchanfrage passt oder nicht. Kurz gesagt, der Text auf unseren Seiten ist entscheidend für ein gutes Suchmaschinenranking. Wer seine eigenen Texte für Suchmaschinen optimieren möchte, der bekommt in diesem Magazinbeitrag 10 kostenlose SEO-Tools für treffsicheres Texten an die Hand.

Schreiben für die Suchmaschine

Die Abkürzung SEO steht für Search Engine Optimization, also die Optimierung des organischen Suchmaschinenrankings. Für die Suchmaschine sind gute SEO-Texte von besonders großer Bedeutung, da sie dem Crawler (eine Art automatischer Inhaltsanalysierer) dabei helfen, den Inhalt der Seite einzuordnen und innerhalb kürzester Zeit zu entscheiden, ob die Seite für die eingegebene Suchanfrage relevant ist. Je nach zutreffenden Keywords und deren Konkurrenzseiten platziert der Crawler die Seite auf einer höheren oder niedrigeren Position im Suchmaschinenranking. Vorsicht ist aber dennoch geboten, ein sogenanntes Keyword-Stuffing, also unnötig viele Keywords in den Text einfließen zu lassen, ist keine zielführende Maßnahme für gute SEO-Texte. Denn vor allem Suchmaschinen wie Google und Bing können dies erkennen und "bestrafen" eine derartige Internetseite mit einem deutlich schlechteren SEO-Ranking.

Jetzt Digitale Expedition starten!

Gute SEO-Texte müssen…

…crawlbar sein 

Sind SEO-Texte nicht crawlbar, ist es nahezu unmöglich, von der Suchmaschine erfasst zu werden. Es lohnt sich also zu wissen, worauf bei der Indexierung geachtet werden muss. 
 

…die Zielgruppe ansprechen

Zu einer guten SEO-Strategie gehört auch, die eigenen Texte nicht nur für die Suchmaschine zu schreiben, sondern vor allem für die eigene Zielgruppe. Im Idealfall bedienen die Texte sowohl die Anforderungen an SEO als auch die der Leser*innen.
 

…über einen guten Aufbau und Struktur verfügen

Der Crawler überfliegt die SEO-Texte, dabei orientiert er sich an Strukturen wie beispielsweise den Überschriften. Eine richtige Zuteilung der H1-Überschriften und Zwischenüberschriften mit Keywords dienen hier zur Orientierung.

…Mehrwert bieten 

Wichtiger als die richtigen Keywords zu wählen, ist es, mit den eigenen Texten den Leser*innen stets einen Mehrwert zu bieten. Denn in erster Linie möchten diese zielführend informiert sein. 

 

…leserfreundlich sein 

Ob ein Text leserfreundlich ist, hängt nicht nur vom Schreibstil ab. Auch der Aufbau, die Schriftart sowie -größe tragen dazu bei, ob die Texte gerne gelesen werden.

 

…eine Intention verfolgen 

Trotz der Verwendung der relevanten Keywords sollten die SEO-Texte ihrer eigentlichen Intention treu bleiben. Es bringt wenig, wenn ein Text zwar ein gutes SEO-Ranking erzielt, die User*innen aber nichts damit anfangen können.

Treffsicheres Texten mit der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!

10 kostenlose SEO-Tools für treffsicheres Texten

Mithilfe dieser SEO-Tools lassen sich die Worte so richtig auf die Goldwaage legen und gezielt für Ihren SEO-Content einsetzen. 

1.    Sistrix 

Bereits 2011 mit dem T3N Web Award als bestes SEO-Tool ausgezeichnet, soll Sistrix dabei unterstützen, gute SEO-Texte zu schreiben.  Neben einer umfangreichen Keyword-Recherche lassen sich mit dem cloudbasierten All-In-One-Tool zusätzliche Funktionen wie Rank-Monitoring sowie -Tracking, OnPage- und OffPage-Optimierungen sowie Wettbewerbsanalysen nutzen. 

Sistrix bietet neben seinen Basis SEO-Tools, wie etwa das Keyword-Tool noch weitere kostenpflichtige Pakete an, in denen die komplette Toolbar in vier Stufen erhältlich ist. Das SEO-Tool unterscheidet dabei zwischen Nutzer*innen, die entweder freiberuflich, kleine Unternehmen, Agenturen sowie Mittelständische oder Großunternehmen sind. 

Sistrix auf einen Blick: 

  •  Keyword-Tool 
  •  Rank-Monitoring und -Tracking 
  •  OnPage und OffPage-Optimierungen 
  •  Wettbewerbsanalyse 
Der PRinguin Newsletter mit Meerwert.

2.    Google Search Console 

Ähnlich wie Sistrix bietet auch Google mit seiner kostenlosen Search Console eine cloudbasierte Saas-Lösung, die Nutzer*innen beim Verfassen von guten SEO-Texten hilft. Die Keyword-Recherche liefert nicht nur Daten für vergangene Suchanfragen, sie präsentiert zudem auch Top Keywords sowie innerhalb der Wettbewerbsanalyse auch Informationen darüber, welche Wörter auch die Konkurrenz verwendet (Shared Keywords). Darüber hinaus verfügt auch die Search Console über die Funktionen wie das Rank-Monitoring und -Tracking, die technische Analyse von Internetseiten sowie OnPage- und OffPage-Optimierungen. 

Google Search Console auf einen Blick: 

  • Keyword-Recherche 
  • Wettbewerbsanalyse mit Top & Shared Keywords 
  • Rank-Monitoring und -Tracking 
  • OnPage- und OffPage-Optimierungen

3.    AnswerThePublic 

AnswerThePublic ist ein kostenloses SEO-Tool aus dem Vereinten Königreich. Es ist darauf ausgelegt, dass es Verfasser*innen von SEO-Texten hilft, neue Content-Ideen zu finden und gleichzeitig Marktlücken zu erschließen. Das SEO-Optimierungstool verfügt über eine umfangreiche Keyword- und Fragenrecherche. 

Für bis zu 500 000 Suchanfragen im Monat ist AnswerThePublic kostenlos, für Nutzer*innen mit erhöhtem Bedarf gibt es Bezahlversionen, die noch weite nützlichen Funktionen mit sich bringen. 

AnswerThePublic auf einen Blick: 

  • Content-Ideen 
  • SEO-Optimierungstool 
Treffsicheres Texten mit der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!

4.    Seobility

Die cloudbasierte SaaS-Lösung eignet sich für die Analyse, Optimierung und Überwachung der eigenen Internetseite und stellt zugleich unter anderem Funktionen wie OnPage-Optimierung, Rank Tracking und eine Backlink- Analyse zur Verfügung. Für Einsteiger ist Seobility kostenlos. Je nach Nutzung lässt sich das Tool durch umfangreichere Pakete upgraden.


Seobility auf einen Blick: 

  • OnPage-Optimierung 
  • Rank Tracking 
  • Backlink-Analyse 
     

5.    Bing Webmastertool 

Über das Bing Webmastertool erhalten Anwender*innen einen Einblick, wie die eigene Seite von den Suchmaschinen Bing und Yahoo wahrgenommen wird. Dabei stehen den Nutzer*innen ausführliche Berichts- und Diagnose-Tools wie beispielsweise Nutzungsdaten, Crawl-Statistiken oder SEO-Berichte zur Verfügung. Darüber hinaus beinhaltet das Webmastertool eine Schlüsselwort-Recherche sowie einen SEO-Analyzer. Wer das Bing Webmastertool nutzen möchte, muss sich allerdings ein kostenloses Microsoft-Konto erstellen oder bereits über eines verfügen. 


Bing Webmastertool: 

  • Berichts- und Diagnose-Tools 
  • Crawl-Statistiken 
  • SEO-Berichte 
  • Schlüsselwort-Recherche 
  • SEO-Analyzer 

6.    Screaming Frog SEO-Spider 

Screaming Frog SEO-Spider ist ein sehr komplexes Desktop-Tool zur detaillierten OnPage-Analyse Ihrer Internetseite. Dabei bietet es weitaus mehr als nur SEO-Content-Tipps. Es liefert einen umfangreichen Überblick über verwendete Seitentitel, Meta-Beschreibungen, Bilder ALT-Tags, Canonical-Tags, Überschriften, Anzahl der Wörter und eingehende sowie ausgehende Links. Für Nutzer*innen, die Windows, Mac OSX oder Linux verwenden, steht das umfangreiche SEO-Tool kostenlos zur Verfügung. 

Screaming Frog SEO-Spider auf einen Blick:

  • OnPage-Analyse 
  • Überblick über Seitentitel und Meta-Beschreibungen
  • Bilder ALT-Tags & Canonical-Tags 
  • Überschriften & Anzahl der Wörter 
Treffsicheres Texten mit der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!
Mehr über Content Marketing erfahren.

7.    SEORCH SEO-Check

SEORCH liefert ein einfaches Tool für einen kostenlosen SEO-Check der eigenen Internetseite. Diese kann beliebig oft auf SEO-Optimierung getestet werden. Dabei überprüft der SEORCH SEO-Check alle wichtigen Bestandteile der Suchmaschinenoptimierung. Mit der erweiterten Version SEORCH Keywordmonitor lassen sich zudem die Google Keyword Rankings ansehen und kontrollieren. Dieser Service ist allerdings kostenpflichtig. 

SEORCH SEO-Check auf einen Blick: 

  • SEO-Check 
  • SEO-Optimierung 

8.    Karma Keyword Tool 

Mit diesem kleinen SEO-Tool lassen sich innerhalb kürzester Zeit Daten wie Suchvolumen, CPC (Cost per Click), Wettbewerb und Suchresultate für einzelne Wörter herausfinden. Das komplett kostenlose Tool eignet sich besonders für diejenigen, die gerne auf die umfangreichen Funktionen in den anderen SEO-Tools verzichten möchten. 

Karma Keyword Tool auf einen Blick: 

  • Suchvolumen & CPC 
  • Wettbewerb und Suchresultate 
  • Einfach & überschaulich
     

9.    Google Trends 

Mithilfe von Google Trends können User*innen herausfinden, welche Schlüsselwörter und Themen in einem bestimmten Zeitraum häufig in der Suchmaschine eingegeben wurden. Google Trends präsentiert dabei auch die Popularität einzelner Suchbegriffe in einem bestimmten Zeitraum und berechnet darüber, wie viele Suchanfragen für das entsprechende Keyword eingegangen sind. Das SEO-Tool ist ein zusätzlicher kostenloser Service, den Google zur Verfügung stellt.

Google Trends auf einen Blick: 

  • Schlüsselwörter 
  • Popularität einzelner Suchbegriffe 
  • Suchanfragen für einzelne Keywords
Treffsicheres Texten mit der PRinguin Digitalagentur aus Bamberg!

10.    AlsoAsked 

Das SEO-Tool AlsoAsked bietet den Anwender*innen ein Keyword-Tool, ähnlich wie AnswerThePublic. Mit diesem können sich SEO-Texter*innen einen Überblick darüber verschaffen, auf welche Fragen die User*innen eine Antwort suchen. Bis zu 10 Suchanfragen im Monat stellt das SEO-Tool zur Verfügung. Für mehr Suchanfragen gibt es monatliche Bezahlabonnements. 

AlsoAsked auf einen Blick: 

  • Keyword-Tool 
  • Content-Ideen

Auf den Punkt gebracht

In den Weiten des Internets gibt es eine Vielzahl an kostenlosen, aber auch kostenpflichtigen SEO-Tools, die Internetseitenbetreiber*innen dabei helfen möchten, im Suchmaschinenranking möglichst gut zu performen. Dabei ist es weniger relevant, welches SEO-Tool zum Einsatz kommt, als dass überhaupt auf SEO-optimierten Content geachtet wird. Wichtig zu beachten ist dabei, dass sich die Ergebnisse je nach Anwendung unterscheiden können. Bleibt man jedoch bei ein und demselben Tool, dann lassen sich die Ergebnisse ideal zur eigenen Text-SEO-Optimierung nutzen.

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, ein.
Womit können wir Sie unterstützen?

Bitte beantworten Sie folgende Frage zur Spam-Vermeidung:

Wie lautet der dritte Buchstabe von "PRinguin"?

Bitte beantworten Sie die Frage
Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.

Empfohlene Beiträge

Content & Design im PRinguin Magazin mit Meerwert