Startseite

Fichtelpark

Case Study: Fichtelpark

Key Facts über das Unternehmen

Fichtelpark
Niederlamitzer Straße 12
95158 Kirchenlamitz

 

Unternehmensart: Wohnmobil- & Wohnwagenstellplatz
Unternehmensgröße: < 50
Branche: Campingbranche
Mehrwert: Individualprogrammierung einer Internetseite und Umsetzung einer Corporate Identity, die in Kombination den familiären Charakter der Marke einfangen und den zukünftigen Gästen von der Buchung bis hin zum Aufenthalt Mehrwert bieten

Ausgangslage von Fichtelpark

Urlaub mit Wohnmobil und Wohnwagen hat sich zu einer eher anstrengenden Angelegenheit entwickelt. Undurchsichtige Preise und komplizierte An- und Abfahrtszeiten nehmen Camping die einst entspannte Atmosphäre. An welchen Stellen man Abstriche machen muss, ist davon abhängig, ob man sich auf einem Camping- oder Stellplatz befindet.

Die Gründer*innen von Fichtelpark konnten sich, dank langjähriger Campingerfahrung, ein eigenes Bild machen, welche genauen Vor- und Nachteile sowohl Campingplätze als auch Stellplätze bieten. Warum also nicht die Vorzüge beider Modelle kombinieren? Die Idee eines Hybriden aus Stell- und Campingplatz war geboren: Ein Ort für unkompliziertes Camping in familiärer Atmosphäre.

Aktuell befindet sich der geplante Wohnmobil- und Wohnwagenstellplatz noch in der Bauphase, wird jedoch voraussichtlich im Frühjahr 2023 seine ersten Gäste empfangen.

Optimierungspotenzial für Fichtelpark

Für die Betreiber*innen von Fichtelpark ist Transparenz ein zentrales Anliegen. Daher wollen die Gründer*innen ihre zukünftigen Gäste bereits vor der Eröffnung an den Geschehnissen rund um den Fichtelpark teilhaben lassen. Die Internetseite dient deshalb zunächst primär als Plattform, auf der der Bauprozess dokumentiert werden kann. Um einen Eindruck davon zu vermitteln, welche Hindernisse bei der Entstehung eines solchen Projektes zu überwinden sind.

Auch nach der Eröffnung behält die Internetseite den Gedanken hinter Fichtelpark bei: ein unkompliziertes Campingerlebnis. Die Gäste sollen auf der Internetseite daher alle benötigten Informationen finden, um ihre Reise von Anfang bis Ende planen zu können. Und das entspannt im Voraus oder aus dem Wohnmobil oder Wohnwagen heraus.

Fragen? Wir sind für Sie da!

Lösung und Projektverlauf

Zu Beginn des Projektes starteten wir mit einem Kickoff Workshop. Dabei erarbeiteten wir nicht nur konkrete Wunschvorstellungen der Kund*innen an ihre Internetseite, sondern kreierten zusammen den Namen der Marke: Fichtelpark. Mit einer Content- und SEO-Analyse legten wir einen weiteren Grundstein für die Entwicklung der Seite.

Da viele User*innen überwiegend mit mobilen Geräten auf die Inhalte zugreifen werden, startete die Entwicklung der Internetseite unter Berücksichtigung eines responsiven Designs.

Design und Branding

Der familiäre Grundgedanke hinter Fichtelpark bildete die Basis für das Design der Seite. Die Verwendung klarer Farben und dynamischer runder Formen verleiht der Seite einen freundlichen Eindruck. Mit Klarheit und Fokus auf wesentliche Informationen wird hier die Bodenständigkeit und Unkompliziertheit von Fichtelpark eingefangen. Außerdem wurde den Bildelementen viel Platz eingeräumt, sodass sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Auch das Logo der Marke spiegelt den Charakter von Fichtelpark wieder. In grün und schwarz gehalten, ist neben dem Namen auch der Ort des Stellplatzes integriert. Mit den im Logo platzierten Abkürzungen "Wowa" und "Womo" wird gezeigt, dass sowohl Wohnmobile als auch Wohnwägen willkommen sind.

Zusätzlich wurden Icons kreiert, die in Stil und Farbe auf das Logo abgestimmt sind. Zu finden sind diese auf der Startseite, wo sie zu relevanten Unterseiten verlinken.

Ebenfalls in den Logofarben gehalten, entstand für die mobile Ansicht der Internetseite ein eigenes Menü Icon, welches dem Gesamtbild einen runden Eindruck verleiht.

Case Study PRinguin Digitalagentur Referenz Fichtelpark

Timeline

Eine zentrale Intention hinter der Internetseite ist es, Interessent*innen über den Baufortschritt des Campingplatzes auf dem Laufenden zu halten. Damit Besucher*innen der Seite gleich auf den ersten Blick erkennen können, in welchem Bauabschnitt sich der Fichtelpark befindet, entstand eine Timeline. Vor allem deren farbliche Visualisierung sorgt hier für sofortige Übersicht: So bedeuten grün eingefärbte Abschnitte die planmäßige Umsetzung eines Arbeitsschrittes, wohingegen rot für Verzögerung und grau für kommende Etappenziele steht. Die Timeline kann vom Kunden jederzeit erweitert und abgeändert werden, sodass die Internetseite immer den aktuellen Fortschritt widerspiegelt.

Case Study PRinguin Digitalagentur Referenz Fichtelpark
Was ist Ihr individuelles Einsparpotential?

Kontaktformular und Google My Maps

Der erste Schritt zu einem reibungslosen Aufenthalt ist eine unproblematische Kontaktaufnahme. Das Kontaktformular auf der Internetseite gibt Besucher*innen der Internetseite die Möglichkeit, ihre (Buchungs-)anfrage direkt auf der Seite einzugeben und die Nachricht abzuschicken. Ohne erst den eigenen Mailaccount zu öffnen oder sich Zeit für ein Telefonat nehmen zu müssen.

Eine weitere hilfreiche Funktion für Interessent*innen ist die Einbindung von Google My Maps auf zwei der Unterseiten. Auf der Map der Kontaktseite können Camper*innen unmissverständlich die Lage des Stellplatzes erfahren und so direkt und effektiv ihre Anreise planen. Die Anbindung auf der Freizeit-Unterseite gibt einen Einblick in Freizeitangebote, in unmittelbarer Umgebung zum Fichtelpark. So erhalten Camper*innen regionale Tipps und sind nicht darauf angewiesen ihre wertvolle Urlaubszeit in Recherchearbeit zu investieren. Im Allgemeinen legt diese Unterseite den Fokus auf die verfügbaren Aktivitäten im Umkreis, damit Gäste ihren Aufenthalt dort ohne Einschränkungen genießen können.

Case Study PRinguin Digitalagentur Referenz Fichtelpark

Blogbereich & Newsletter

Die Betreiber*innen von Fichtelpark möchten ihre Gäste rundum informieren und an der Realisierung des Projektes teilhaben lassen. Daher werden mit regelmäßigen Blogbeiträgen vor allem besondere Etappen(ziele) des Bauvorgangs ausführlicher beleuchtet. Der Blog ist dafür gut sichtbar auf der Internetseite des Fichtelparks integriert. Für noch detailreichere Einblicke in die Entstehung des Fichtelparks können optional auch YouTube-Player des Fichtelpark-Kanals in die einzelnen Blogbeiträge miteingefügt werden.

Wer immer auf dem neuesten Stand bleiben möchte, hat außerdem die Möglichkeit, den Fichtelpark-Newsletter zu abonnieren. Interessent*innen geben ihre E-Mail in ein Kontaktformular ein, das durch eine Schnittstelle mit CleverReach verbunden ist. Die Erstellung und Verteilung des Newsletters erfolgen anschließend über CleverReach.

Technische Umsetzung

PIMCORE

Die Internetseite wurde auf Basis von PIMCORE erstellt. So wird eine unkomplizierte Pflege der Seite und ihrer Inhalte auch ohne Programmierkenntnisse ermöglicht.

CleverReach

Mittels einer Anbindung an CleverReach können sich Interessent*innen auf der Internetseite für den Fichtelpark-Newsletter anmelden.

Google My Maps

Durch die Anbindung an Google My Maps können individuell erstellte Karten auf der Internetseite angezeigt und von User*innen verwendet werden.

Unser Newsletter mit Meerwert!

Ergebnis

Mit Fichtelpark kehrt die familiäre Atmosphäre ins Camping zurück und bei der Planung eines Campingurlaubes steht der Spaß wieder im Vordergrund. Alle dazu benötigten Informationen finden Gäste auf der Fichtelpark-Internetseite: Von der Kontaktaufnahme via Kontaktformular bis hin zur Anreise und Freizeitplanung via Google My Maps. Mit der Blog- und Newsletterfunktion können zukünftige Gäste das Bauprojekt von Anfang an mitverfolgen und so bereits vor Ankunft einen Bezug zum Fichtelpark aufbauen.

Hier geht es zur neuen Internetseite des Fichtelparks.

Case Study PRinguin Digitalagentur Referenz Fichtelpark

STARTEN SIE JETZT

IHRE DIGITALE EXPEDITION!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, ein.
Womit können wir Sie unterstützen?

Bitte beantworten Sie folgende Frage zur Spam-Vermeidung:

Wie lautet der dritte Buchstabe von "PRinguin"?

Bitte beantworten Sie die Frage
Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.