PRinguin
Ihre Unternehmenskommunikation
Beraten | Gestalten | Realisieren
PRinguin-Full-Service-Agentur

Logo gestalten lassen

Das Logo ist ein schnell und einfach wahrnehmbares Bild. Es dient zur visuellen Kommunikation und kann dabei ein Unternehmen, ein Produkt, eine Person oder auch eine Dienstleistung beschreiben. Beim Gestalten von Logos geht es vor allem darum, durch ein einprägsames visuelles Design eine umfassende Unternehmenspersönlichkeit zu entwickeln und auch zu vermitteln. Ein gutes Logo stellt Ihre Marke effektiv und einprägsam dar und kommuniziert die Marke Ihrer speziellen Zielgruppe.

Genau aus diesem Grund sollten Sie bei der Entwicklung und Gestaltung Ihres Logos auch besonders viel Acht geben und Ihr individuelles aussagekräftiges Logo lieber vom Fachmann professionell gestalten lassen.

Ein gutes Logo beginnt bereits bei der Konzeption

Zu Beginn jeder Logokonzeption stellen sich die grundsätzlichen Fragen, was Sie von dem zukünftigen Logo erwarten und welche Eigenschaften es damit der potenziellen Zielgruppe vermitteln werden sollen. Was macht Ihre Marke aus und welche Ziele sollen in Zukunft erreicht werden?

Es sind zwar grundsätzliche Fragen, aber bitte fangen Sie nun nicht an, seitenweise Eigenschaften und Ziele Ihrer Marke zu sammeln, die Sie in einem Logo ausdrücken wollen. Hier gilt ebenfalls der Spruch: Weniger ist mehr.

Daher konzentrieren Sie sich auf die wichtigen zentralen Eigenschaften und das Lebensgefühl Ihrer Marke. Welches zentrale Lebensgefühl soll vermittelt, welche wichtigen Eigenschaften ausgestrahlt werden? Schaffen Sie mit der Konzentration auf die Kernpunkte Ihrer Marke eine einfache, dafür aber starke und einprägsame Botschaft, die in Form eines Logos vermittelt werden kann.

Diese grundlegende Konzeption lässt sich dann in den verschiedenen Design-Arbeitsschritten bis hin zum fertigen Firmenlogo wie ein roter Faden verfolgen und erspart dem Logo-Designer eine Menge Zeit und Ihnen dadurch viel Geld, das andernfalls durch mehrmalige Neukonzeptionen anfallen kann.

Konzeption eines Logos

Wir begleiten Sie von Konzeption bis Reinzeichnung Ihres Logos.

Telefon +49 (0) 951/964 932 0
E-Mail kontakt@pringuin.de

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie Ihr neues Logo professionell gestalten!

Grafik, Typografie und Farbgebung

Ist das grundlegende Konzept ausgearbeitet, steht der tatsächlichen Design-Arbeit, also dem Entwerfen des Logos, nichts mehr im Weg. Grundsätzlich besteht ein Logo aus drei Komponenten, die es nun entsprechend der zuvor entwickelten Grundkonzeption zu gestalten gilt: Grafik, Typografie und Farbgebung.

 

Grafik

Die Grafik alleine kann bereits viel ausdrücken, obwohl es sich dabei meist nur um einfache Grundformen wie Dreiecke, Vierecke, Rauten, Kreise, Ovale oder Quadrate handelt. So wird ein Viereck oder Quadrat oftmals mit Stabilität und Bodenständigkeit in Zusammenhang gebracht. Quadrat und Kreis wirken künstlich, da diese Formen in sich symmetrisch sind und so in der Natur nicht auftauchen. Als besonders natürlich hingegen werden daher Vierecke oder auch Ovale angesehen. Grundsätzlich gibt es bei den Formen viel Interpretationsspielraum, was Pauschalaussagen erschwert. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl, Ihren Designer und natürlich Ihre Zielgruppe. Befragen Sie diese zu den verschiedenen Entwürfen Ihres Designers.

Form eines Logos

Farbgebung

Die Farbgebung dient beim Firmenlogo zum Transport von Markenidentität. Grundvoraussetzung dafür ist jedoch, dass die Farbgebung des Logos hohe Farbkontraste aufweist und die Marke natürlich auch einen gewissen Bekanntheitsgrad aufweist. Ist dies der Fall, so kann bereits ausschließlich anhand der Farbgebung eine Marke oder ein Produkt von der Öffentlichkeit identifiziert werden. Natürlich gibt es wie bei den Formen auch bei der Farbgebung verschiedene Interpretationsspielräume. So schafft zum Beispiel die Farbe Blau Vertrauen und steht für Seriosität, die Farbe Weiß symbolisiert Reinheit und Unschuld, Rot hingegen steht für Energie, Feuer und Kraft. Die Farbinterpretationen sind allerdings immer von ihrem jeweiligen Kulturkreis abhängig, den es für Ihre Marke und Ihr Markenprodukt ebenfalls zu berücksichtigen gilt.

Farbgebung eines Logos

Typografie

Die Typografie sollte ein hochwertiges Erscheinungsbild haben, zum restlichen Logo passen, und markant sein, um einen bestmöglichen Wiedererkennungswert in der Öffentlichkeit zu generieren. Grundsätzlich werden Schriften in Schriftarten mit Serifen und Schriftarten ohne Serifen unterteilt. Welche Schrift zu welchem Logo passt, lässt sich pauschal nicht sagen. Auch lässt sich vom konkreten späteren Verwendungszweck des Logos nur wenig ableiten. Hierbei helfen allein die Erfahrung und das geschulte Auge eines Designers, um eine gute Kombination aus Grafik, Typografie und Farbgebung zu finden.

Für alle, die keine eigene Typografie für Ihre Marke entwerfen lassen wollen, den empfiehlt sich Google Fonts als gute Alternative. Hier lassen sich zahlreiche Schriften von Designern aus der ganzen Welt finden und somit auch garantiert eine passende Schrift zu Ihrem Logo. Überprüfen Sie dabei jedoch immer, ob in Ihrer ausgewählten Schrift auch Sonderzeichen, Umlaute, Eszett und alle Schriftschnitte vorhanden sind, da dies ansonsten in der Praxis zu unerwünschten Überraschungen führen kann.

Typografie eines Logos

Eigenschaften eines guten Logos

Ein Logo ist das zentrale Element der Corporate Identity. Daher sollte es besonders prägnant sein, eine gewisse Originalität aufweisen und einen starken Wiedererkennungswert haben.

Um das zu erreichen, begeben Sie sich auf eine ausführliche Spurensuche, welche Symbole, Formen oder Grafik-Elemente am besten zum Lebensgefühl und den Eigenschaften Ihrer Marke passen, denn diese sollen Ihre Marke ja auch später charakterisieren. Durch Kombinationen oder andere ungewöhnliche Art der Veränderungen kann dann daraus Ihr individuelles Logo entstehen, das in Zukunft als eindeutiges Identifikationsmerkmal für Ihre Marke steht und auch erkannt werden wird.

Zusätzlich sollte ein Logo immer möglichst einfach gestaltet sein. Lösen Sie sich von komplexen Strukturen und kleingliedrigen Formen. Je einfacher die Formen Ihres Logos sind desto besser können Sie vom menschlichen Gehirn erfasst und verarbeitet werden.  Zusätzlich ergibt sich aus zu kleinteiliger Gestaltung eventuelle Probleme im späteren Aufbau eines Corporate Design und der Darstellung in verschiedenen Medien. So muss ein gutes Logo sowohl auf einer Plakatwand als auch auf einem Kugelschreiber gut zu erkennen sein und die gewünschten Signale vermitteln. Achten Sie darauf, ein Logo für alle Medien gestalten zu lassen.

Ebenso wie die gute Auswahl und Gestaltung der Bild- und Grafik-Elemente ist auch die Farbgebung entscheidend für ein gutes Logo. Gute Logos sollten maximal eine bis zwei Farben in sich vereinen. Somit ersparen Sie sich später eine Menge Ärger, falls es zwangsweise zur Darstellung auf verschiedenfarbigen Hintergründen kommt. Mit maximal zwei Farben im Logo ist eine invertierte Logo-Variante nahezu immer möglich und bietet die perfekte Lösung.

Auch typografisch lässt sich ein gutes Logo erkennen. So werden bei einem guten Logo meistens nicht mehr als zwei verschiedene Schriftarten miteinander vermischt, um das Logo letztendlich so einfach und aussagekräftig wie möglich zu halten.

Ohne Test kein gutes Logo

Alle Eigenschaften eines guten Logos zu beachten ist entscheidend, doch wirklich ausschlaggebend ist erst der Test in der Praxis. Daher überprüfen Sie unbedingt erst Ihre Ergebnisse, bevor Sie ein neues Logo für Ihre Marke einzuführen. Testen Sie Ihr neu konzipiertes und entworfenes Logo in der Öffentlichkeit - was hält Ihre Zielgruppe davon und welche Assoziationen werden mit Ihrem neuen Logo verbunden? Erst wenn das neue Logo den Test zufriedenstellend absolviert, ist Ihr neues Logo ein wirklich gutes Logo und bereit den Markt an der Spitze Ihrer Marke zu erobern.

Wenn Sie also ein Logo gestalten lassen, lassen Sie es am besten auch gleich bei Ihrer Zielgruppe testen. Gute Designer bieten Ihnen zudem stets mehrere Entwürfe zur Auswahl an. Wenn Sie den passenden Entwurf gefunden haben, wird das Logo in der Reinzeichnung für die Verwendung in den verschiedenen Medien vorbereitet.

Das Logo als Spitze des Eisberges

Einem Logo wird oftmals viel Potenzial zugesprochen -  vor allem von denen, die nur Logo-Design verkaufen. Ein Logo kann zwar viel ausdrücken und erreichen, aber eben auch nicht das Unmögliche möglich machen. So verbessert es zum Beispiel keinesfalls einen schlechten Kundenservice oder auch ein schlechtes Produkt. Es ersetzt keine textlichen Informationen auf einer Internetseite, noch kommuniziert es vollständig alle Eigenschaften einer Marke. Somit ist zwar das Logo das Gesicht einer Marke - es ersetzt jedoch kein Corporate Design. Das Logo ist sozusagen nur die Spitze des Eisberges. Der Großteil der eigentlichen Marke bleibt dabei unter der Wasseroberfläche verborgen. Zu einer guten Marke, die zu überzeugen weiß, gehört deshalb deutlich mehr als nur ein gutes Logo.

Logo als Spitze des Eisbergs

Vom guten Logo zum Corporate Design

Ein gutes Logo ist zwar der erste Schritt, doch benötigt eine Marke langfristig auch ein Corporate Design. Das Corporate Design umfasst die Darstellung und den Stil, in dem eine Marke oder ein Unternehmen über verschiedene Medien hinweg mit der Öffentlichkeit kommuniziert. So bildet das Logo nur einen Bruchteil des Corporate Designs und wird durch angrenzende Kommunikationsmittel wie zum Beispiel Visitenkarte, Briefpapier, Broschüre, Plakat, Produktverpackung oder aber auch eine einheitliche Mitarbeiterkleidung ergänzt. In ihrer Gesamtheit ergeben sich daraus das Corporate Design einer Marke oder eines Unternehmens und damit erst Ihr vollständiger Wiedererkennungswert in der Öffentlichkeit.

Auf der Suche nach einem guten Logo für einen starken Markenaufbau?

Telefon +49 (0) 951/964 932 0
E-Mail kontakt@pringuin.de

Wir unterstützen Sie gerne dabei. Einfach kontaktieren!