Startseite

Landingpage mit Meerwert

Landingpage

Die neueste Marketing Maßnahme klang vielversprechend, doch die Ergebnisse halten sich in Grenzen? Die Kampagne will einfach nicht in Fahrt kommen, dabei hatte man vermeintlich an alles gedacht? Wenn sich die Zahlen plötzlich nicht so entwickeln wie erwartet, kann ein genauer Blick auf die Landingpage sehr aufschlussreich sein. Ist diese nicht richtig optimiert, gehen Ihnen unter Umständen nicht nur viele Leads, sondern auch das Werbebudget verloren. Eine aussagekräftige Landingpage ist für jede Marketingkampagne deshalb unverzichtbar.

Auszug unserer Kunden im Bereich Landingpage

Hirt + Teufel
Hirt + Teufel

Anwaltskanzlei

Rottweil, Deutschland

babysitter.de
babysitter.de

Onlineportal

Reichertshofen, Deutschland

kontender. Fotografie
kontender. Fotografie

Business Fotografie

Bamberg, Deutschland

FRAGEN? WIR BERATEN SIE GERNE!

Was ist eine Landingpage?

Die Landingpage konzentriert sich im Gegensatz zu den typischen Unterseiten einer Internetseite wie Startseite und Informationsseiten ausschließlich auf das Hervorrufen einer bestimmten Benutzeraktion. Landingpages kommen bei der Suchmaschinenwerbung, Displaywerbung oder auch Social Media Werbung zum Einsatz und konvertieren den Besucher einer Internetseite zum Kunden, Abonnenten oder Kontakt. Eine schlechte Landingpage kann sich direkt auf die Conversion Rate auswirken und den Misserfolg einer Online Marketing Kampagne verursachen.

Weshalb ist eine Landingpage unverzichtbar?

Eine Landingpage ist perfekt auf ein bestimmtes Kundenbedürfnis zugeschnitten. Durch die Bereitstellung von ausschließlich relevanten Informationen erspart sich ein Besucher die unnötige Navigation durch Seitenmenüs und findet schneller die gesuchte Lösung – und Sie generieren schneller Leads. Anhand eines Beispiels wird klarer, weshalb Besucher lieber eine Landingpage betrachten, als die vollständige Internetseite.

Stellen Sie sich vor, Sie fahren von einem Kundentermin zurück ins Büro und bemerken einen Riss in der Frontscheibe. Sie fahren auf einen Parkplatz und googeln "Autoscheibe schnell reparieren lassen“". Nun bekommen Sie eine Reihe an Vorschlägen und Anzeigen präsentiert. Sie klicken auf den ersten Anzeigenlink und kommen auf die Internetseite einer Autowerkstatt. Sie sehen das Werkstattteam, ein demoliertes Auto und ein unverbindliches Angebot, Unfallschäden ausbessern zu lassen. Noch bevor Sie den Menüpunkt "Autoscheiben" sehen, haben Sie die Internetseite verlassen und den zweiten Link angeklickt. Dort lesen Sie auf einer aussagekräftigen Landingpage sofort folgende Aussage: "Wir reparieren Ihre Autoscheibe innerhalb einer Stunde!". Weiter unten finden Sie noch Informationen, wie die Scheiben ausgetauscht werden und können sehen, dass die Werkstatt etwas von ihrem Fach versteht. Am Ende der Seite finden Sie noch Kundenmeinungen, die alle positiv sind. Dann kommt die Erlösung: Der "Jetzt anrufen"- Button. Die Person am anderen Ende ist nett und sympathisch und lädt Sie direkt ein. Eine Stunde später fahren Sie mit einer völlig intakten Autoscheibe ins Büro.

Allgemein stellt eine Landingpage den verlängerten Arm einer Marketingkampagne dar und kann effizient die Conversion Rate erhöhen. Denn das Ziel einer jeden Landingpage ist es, Besucher in zufriedene Kunden zu wandeln. Neben der höheren Conversion Rate haben gute Landingpages aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie verbessern die Performance Ihrer Adwords und Facebook Ads Kampagnen. Sowohl Google als auch Facebook bewerten eine Landingpage nach ihrer Qualität. Je höher die Qualität der Landingpage (bei Google: Zielseite), desto besser sind die Platzierungen und desto niedriger die Klickpreise.

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer Landingpage?

Hand in Hand: Design und Inhalt

Da Landingpages den User zu einer bestimmten Handlung motivieren sollen, sind weiterführende Links auf nebensächliche Informationen oder andere Angebote ein absolutes Tabu. Der Besucher soll einem präzisen Call to Action folgen und die Internetseite nicht ohne diesen Klick verlassen. Mit diesem Hintergrundwissen kann die Landingpage auf bestimmte Kriterien hin optimiert werden. Ein zugleich ansprechendes und zielführendes Design gepaart mit überzeugenden Inhalten ist hier maßgeblich entscheidend, um die volle Aufmerksamkeit eines potenziellen Kunden zu erhalten.

Aufbau einer Landingpage

Jede Landingpage besteht grundsätzlich aus den gleichen Elementen. Direkt am Anfang sollte der Besucher auf die größten Vorteile des beworbenen Produktes aufmerksam gemacht werden. Es sollte klar herausgestellt werden, weshalb die angebotene Leistung besonders ist und sie genau die richtige Lösung für den potentiellen Kunden darstellt. Erklären Sie das Alleinstellungsmerkmal Ihres Produkts. Dazu sollte eine überzeugende Überschrift gewählt werden, die bei Bedarf durch einen Claim ergänzt werden kann. Ein passendes Bild oder Video vermittelt Ihren Kunden einen ersten Eindruck von dem beworbenen Produkt.

Setzen Sie Ihr Produkt oder Ihre Leistung im sogenannten Hero Shot deshalb attraktiv in Szene. An dieser Stelle sollte außerdem der erste Call to Action platziert werden, damit der Besucher sofort handeln kann. Der CTA ist eine eindeutige Handlungsaufforderung, die zu der gewünschten Conversion führt. Er sollte deshalb klar und deutlich erkennbar sein, zum Beispiel farblich abgehoben, freistehend und in angemessener Größe. CTAs werden fast immer als Buttons eingepflegt, je nach Kontext kann aber auch eine Platzierung im Text sinnvoll sein.

Die Landingpage erhält mit weiteren überzeugenden Überschriften eine klare Struktur, in der die konkreten Vorteile des Produkts genau erklärt werden. Doch angepriesene Vorteile und gemachte Versprechen reichen nicht immer aus, um einen Kunden zum Klicken zu bewegen. Deshalb ist es wichtig, die Qualität des Produktes zu beweisen. Hierfür können Zertifikate, Auszeichnungen, Kundenreferenzen, Kundenmeinungen, Zählmarken oder andere Nachweise verwendet werden. Der soziale Beweis zeigt dem Kunden, dass das beworbene Produkt funktioniert und erfolgreich ist. Am Ende der Landingpage sollte sich mindestens ein weiterer Call to Action befinden, der dem Besucher den nächsten Schritt aufzeigt. Bei Bedarf können auch mehrere CTAs platziert werden.

Wichtig: Nach dem Klick auf eine Anzeige muss sich auf der Landingpage genau das befinden, was der Anzeigentext verspricht. Sollte ein Besucher nicht sofort das Gefühl haben, dass er auf Ihrer Landingpage die im Anzeigentext angepriesene Lösung findet, ist er schnell wieder weg. Unpassende Inhalte wirken unseriös und nicht vertrauenserweckend.

PRinguin Newsletter entdecken

Darauf sollten Sie achten

Da das nutzerzentrierte Arbeiten beim Optimierungsprozess im Mittelpunkt steht, gilt es zunächst potentielle Kunden zu ermitteln. Mit dem Wissen aus der User Research werden anschließend offensichtliche Schwachstellen anhand eines Experten Reviews auf der Landingpage beseitigt. Die Bandbreite dieser Schwachstellen reicht dabei von unpassendem Design, über zu einfache oder zu komplexe Texte, negative Usability, fehlende psychologische Optimierung bis hin zu unklaren Handlungsaufforderungen an die Nutzer.

Die Optimierung einer Landingpage macht jedoch nur nach einer ausführlichen Analyse der damit im Zusammenhang stehenden Werbekampagne Sinn. Erst im Anschluss daran kommen diverse Elemente aus der Conversion Optimierung zum Einsatz, um existierende Landingpages zu verbessern oder bei Bedarf komplett neu zu erstellen.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, ein.
Womit können wir Sie unterstützen?
Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.