Startseite

Conversion-Optimierung mit Meerwert

Conversion Optimierung

Conversion ist der englische Begriff für Umwandlung und meint die Umwandlung eines Besuchers auf einer Internetseite oder einem Online Shop zu einem Kunden oder Kontakt. Ziel der Conversion Optimierung ist es, die Umwandlung auf einer Internetseite oder einem Online Shop im Vergleich zu vorher zu erhöhen. Hierbei entscheidet die Conversion-Rate, die sich aus der Anzahl an Besuchern durch die Anzahl an Käufern berechnet, über Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens und dessen Produkte oder Dienstleistungen. Die Conversion Optimierung ist keine Zauberei, sondern basiert auf psychologischen Fakten, die nachvollziehbar und durch verschiedene Studien belegt wurden.

Auszug unserer Kunden im Bereich Conversion-Optimierung

MiShu
MiShu

Hersteller des MiShu Bewegungsstuhl

Grafing bei München, Deutschland

kontender. Fotografie
kontender. Fotografie

Business Fotografie

Bamberg, Deutschland

FRAGEN? WIR BERATEN SIE GERNE!

Warum Conversion Optimierung?

Im Online Marketing ist der wichtigste Faktor die Conversion und die sogenannte Conversionrate. Diese Conversionrate ergibt sich aus der Anzahl an Besuchern auf der entsprechenden Unterseite geteilt durch die Anzahl an durchgeführten Zielvorhaben. Das Zielvorhaben wird bereits ganz zu Beginn definiert. Typischerweise wird so ein Produkt- oder ein Dienstleistungskauf, eine Newsletteranmeldung oder die einfache Kontaktaufnahme über das Kontaktformular als Zielvorhaben festgelegt. Warum ist die Conversion nun so extrem wichtig? Ganz einfach, sie bringt in irgendeiner Form Geld ein. Ein Produkt- oder Dienstleistungsverkauf sorgt defintiv für mehr Geld, eine Newsletteranmeldung und die Kontaktaufnahme langfristig gesehen ebenfalls. Mit Online Marketing Maßnahmen wie AdWords oder Facebook Werbeanzeigen werden Nutzer in Form von Klicks auf entsprechende Landingpages geleitet und dort je nach Conversion-Optimierung von potenziellen Kunden zu tatsächlichen Kunden umgewandelt. Liegt eine zu geringe Conversionrate vor, so kommt es bei Anzeigenschaltungen im Online Marketing regelmäßig zu Verlusten. Diese lassen sich nur durch eine Erhöhung der Conversionrate und damit einer Conversion Optimierung abbauen und in Gewinne umwandeln.

Wann findet eine Conversion statt?

Nach dem Verhaltensmodell von B. J. Fogg (Stanford University) konvertiert ein Nutzer nur dann, wenn ein passender Auslöser gesetzt wird und die Motivation und Fähigkeiten des Nutzers sehr hoch sind. Die Motivation steht hierbei für den Willen einer Person, ein bestimmtes Zielvorhaben durchzuführen, beispielsweise die Motivation den neuesten Bestseller in einem Online-Shop zu kaufen. Gesamt lassen sich drei verschiedene Komplementärpaare benennen, bestehend aus Freude und Schmerz, Hoffnung und Angst sowie Anerkennung und Ablehnung. Die im Rahmen der Paare einander entgegenstehenden Empfindungen sind dabei gleich stark motivierend. So freut sich ein Nutzer bereits vor dem Kauf auf das Lesen des Bestsellers und will aus diesem Grund den Kauf des Bestsellers in einem Online Shop so schnell wie möglich erledigen. So gewinnt bei diesem Nutzer der Online-Shop, der dieses Vorhaben einfach und in wenigen Klicks ermöglicht. Zu betonen ist jedoch noch, dass jeder Mensch individuell ist und so auch seine Motivation unterschiedlich ist. Auch die Fähigkeit spielt bei einer erfolgreichen Conversion eine wichtige Rolle. So beschreibt diese den Rahmen der Möglichkeiten ein Zielvorhaben durchzuführen. Hierbei stehen nicht die konkreten Fähigkeiten der einzelnen Person im Vordergrund, sondern die allgemeinen Faktoren wie Zeit, Geld, physischer Aufwand, kognitiver Aufwand, soziale Abweichung und Routine. Bei dem Kauf des Buches ist also entscheidend, dass es im Online-Shop leicht zu finden und zu bestellen ist. Ein zusätzlicher Kaufanreiz kann beispielsweise auch ein Schnellversand sein. Abschließend muss noch ein Auslöser gegeben sein. Der Auslöser ist letztendlich das Element, welches zum Zielvorhaben führt. Mit der Verwendung des so genannten Call-to-Actions ermöglichen wir es dem Nutzer, sein Zielvorhaben final in die Tat umzusetzen.

Unsere Methodik zur Conversion Optimierung

Gerne bieten wir Ihnen Einblick in unsere verwendete Methodik zur Conversion Optimierung. Welche Abläufe und Prozesse stecken dahinter und welche Arten von Conversion Optimierung gibt es überhaupt? Das alles haben wir nachfolgend kurz zusammengefasst.

 

 

Unter Usability-Optimierung wird die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verstanden. Wie leicht findet der Besucher das gewünschte Produkt? Wie performt der Online Shop auf mobilen Endgeräten? Fühlt sich der Besucher auf der Seite wohl? Genau diese Fragen sind für die Conversion Optimierung von essentieller Bedeutung. Mittels Usability Tests werden mögliche Probleme aufgedeckt und Optimierungspotenziale herausgearbeitet. Um die Usability einer Internetseite, eines Online Shops, einer App oder einer Software zu verbessern, kann an vielen verschiedenen Stellen eingegriffen und die Conversion dadurch optimiert werden.


 

Neben der Usability kann auch unattraktiver oder fehlender Content ein Problem darstellen. Fehlen Informationen, die der Besucher der Internetseite oder des Online Shops unbedingt braucht? Sind die bestehenden Texte auf die Zielgruppe zugeschnitten? Gibt es klare Handlungsaufforderungen? Vermitteln die verwendeten Bilder einen guten Eindruck des Produktes oder der Dienstleistung?


 

Mittlerweile hat nahezu jeder Mensch ein oder mehrere mobile Endgeräte, vom Smartphone bis hin zum Tablet. Internetseiten und Online Shops werden heutzutage einfach und schnell vom mobilen Endgerät besucht, was die hohen Besucherzahlen mit mobile Endgeräten erklärt. Aus diesem Grund ist es entscheidend die Mobile Usability zu optimieren, um den Nutzern die bestmögliche Nutzererfahrung auch in Zukunft bieten zu können. Das Optimierungspotential der Mobile Usability kann ganz verschiedenen sein, so sollten beispielsweise immer Schaltflächen verwendet werden, die problemlos auf mobilen Endgeräten angetippt werden können. Die Navigation sollte einfach sein und vom Nutzer schnell gefunden und intuitiv bedient werden können. Auf unnötige Inhalte sollte verzichtet werden, der Fokus sollte deshalb stets auf primären Inhalten liegen. Da Smartphones häufig unterwegs genutzt werden, ist die Geschwindigkeit und das schnelle Laden von Internetseite oder Online Shop für den typisch ungeduldigen Nutzer sehr wichtig.


 

Durch Design-Überarbeitungen, wie beispielsweise am Layout einer Internetseite oder eines Online Shops, können Conversions erhöht werden. Hierbei wird mit Studien und Ergebnissen aus dem Neuromarketing gearbeitet. Welchen Einfluss hat die Farbgebung beispielsweise auf das Nutzerverhalten? Allein durch die Auswahl von Farben kann die Chance auf Conversion erhöht werden. Auch entsprechende Bilder können den Verkaufsprozess positiv beeinflussen.


Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, ein.
Womit können wir Sie unterstützen?
Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.